Lissabon, Portugal

Stadt der sieben Hügel

Die entspannteste Hauptstadt Europas mit diesem unglaublichen Licht!

Lass Dich ein auf das Gefühl Lissabon, auf das Weinen des Fado, auf das Licht in seinen umwerfenden Nuancen. Die Stadt mit ihren engen Gassen und Treppen, mit ihren morbiden Azulejos an Hausfassaden und ihren betörenden Blicken über den Tejo, bietet wunderbare Motive für eine persönliche Fotoreportage.

Die Portugiesen leben heute noch die Saudade, jenes wehmütige Grundgefühl, das sich im portugiesischen Alltag verbirgt und im Fado besungen wird. Dabei wohnt der Saudade auch immer die Hoffnung inne auf Glück und auf Befreiung von Bedeutungslosigkeit. Fado ist Saudade im Gesang, wir suchen diese Poesie mit unseren Kameras.

Kein Fotograf kann sich dem Licht der Stadt entziehen. Ob auf den Hügeln, in verwinkelten Gassen oder am Fluss: Trepp auf Trepp ab faszinieren die verschiedenen Stadtteile, ihre Menschen und das wunderschöne Licht. Fragt man einen Portugiesen aus Lissabon, was das Besondere an seiner Stadt sei, antwortet er oft: Das Licht! Dieses Licht! Und dass Lissabon die entspannteste Hauptstadt Europas sei.

Ablauf

Wie wir das Licht einfangen und jeder dabei sein ganz persönliches Fotothema findet

Wir werden meist 3–4 Stunden durch unterschiedliche Stadtteile streifen, mal vormittags, mal nachmittags, mal nachts. Bei den Touren wird jeder Teilnehmer Bilder für sein individuelles Thema machen.

Wichtig ist dabei, nicht nur Einzelbilder zu schiessen, sondern Bildpaare, eine Serie oder Reportage im Hinterkopf zu haben, die ein eigenes Thema beinhalten. Dieses Thema erarbeiten wir uns gemeinsam. Jeder Teilnehmer wird eigenverantwortlich allein oder in 2er - Gruppen auf Motivsuche gehen. Dadurch ist die Betreuung intensiv und es entsteht kein „Rudelknipsen“. Stadtrouten werden vorgeplant. Zwei Walks machen wir mit der gesamten Gruppe.

Der Schwerpunkt in diesem Fotoworkshop liegt in der Bild- bzw. Serienbesprechung, für die wir uns täglich 1-2 Stunden Zeit nehmen. Am Laptop besprechen wir Auswahl und Zusammenstellung der individuellen Bildpaare und Serien.

Bitte mitbringen:

Spiegelreflex- oder Systemkamera, Objektive, ausreichend Speichermedien, Aufladegeräte und Wechselakkus, Kartenleser. Bitte unbedingt den Laptop einpacken, um die eigene Fotoauswahl zu treffen, das erleichtert die Bildbesprechung ungemein!! Ein Stativ sollte auch auf jeden Fall im Gepäck sein, wir werden einige (!) Langzeitbelichtungen vornehmen.

Planung:

Der Kurs beginnt am Anreisetag abends um 20 Uhr mit einem gemeinsamen Abendessen und Kennenlernen. Er endet am vorletzten Tag mit dem Abschiedsessen. Der letzte Tag ist reiner Abreisetag (check out 12 Uhr).

Preise

Preise

Workshop: Fotoworkshop 645,- Euro.
Unterkunft: In 2 großen, zentral gelegenen wunderschön eingerichteten Altbauwohnungen. Kosten pro Person und Woche 480,- Euro. Wer es bevorzugt kann in ein Hotel in der Nähe des Appartments wohnen. Theorie und Fotoanalyse finden im großen Wohnbereich unserer Foto-WG statt :-)

Leistung

5 Tage Fotoworkshop (Theorie und Praxis), 5-6h/Tag Kurszeit. Der Kurs beginnt am Anreisetag abends und endet am vorletzten Tag mit dem Abschiedsessen. Der letzte Tag ist reiner Abreisetag.

Teilnehmer

5 - 8 Teilnehmer

Voraussetzungen

Der Kurs richtet sich an Hobbyfotografen, Anfänger wie Fortgeschrittene mit DSLR- oder Systemkameras. Grundkenntnisse mit der eigenen Kamera sollten vorhanden sein.

Nicht enthaltene Leistungen

Anreise, Verpflegung, Transport, öffentliche Verkehrsmittel, Eintritte, sowie Ausgaben des persönlichen Bedarfs. Fremdleistungen wie Hotelbuchungen oder Flugticket, werden von den Teilnehmern direkt an den Anbieter bezahlt. In diesem Fall gelten die Bedingungen und AGB der Fremdleistungsanbieter.

Wohnen

Für die Fotoreisen gibt es eine besondere Form der Unterkunft in einer angemieteten großen Wohnung (oder zwei, je nach Gruppengröße)

Für die Fotoreisen gibt es eine besondere Form der Unterkunft in 1-2 von uns angemieteten großen Wohnungen in der Alfama. Dort können wir uns ungestört breit machen, auch einmal gemeinsam kochen oder abends zusammen ausgehen. Mit dieser Form der Unterkunft haben wir in Kursen sehr gute Erfahrungen gemacht.

Im großen Wohn- und Essbereich können wir in aller Ruhe Kursinhalte und Fotoanalysen machen. Es gibt zwei Bäder und eine voll ausgestattete Küche zur Selbstversorgung. Jede Wohnung hat vier Zimmer und zwei Bäder. Jeder Teilnehmer hat sein eigenes Zimmer!

Wer es trotzdem vorzieht, in ein Hotel zu gehen, kann gerne in der Nähe der Unterkunft ein Hotelzimmer buchen. Einfach bei der Anmeldung erwähnen, wir senden dann Hotelempfehlungen zu.

Unsere beiden Wohnungen sind in einem Haus in der Alfama, das zu den schönsten Altstadtvierteln Lissabons gehört. Dort sind wir in der Nähe der Chatedral de Sé, an der Linie 28 der alten Straßenbahn. Andere Wohnungnen sind im Chiado oder im Bairro Alto, sie sind alle sehr zentral gelegen. Es hängt von der Verfügbarkeit ab, in welcher Wohnung wir sein werden.

Fotos